Blog

Moralisches Dilemma: Interview auf Welt.de

Am 14. November 2022 ist auf WELTplus ein Artikel von Katja Mitic mit dem Titel „Ich habe keinen Kontakt mehr zu meinem Vater. Nun liegt er im Sterben. Soll ich mich melden?“ Netterweise hat sie mich zu meiner Meinung gefragt. Zum Beitrag: Klick! Leider ist der Artikel nur für Abonnenten in Gänze lesbar.

Continue reading

Wo können Kinder mit ihrer Trauer hin? Der Verein Wolfsträne in Leipzig zeigt es.

In diesem Herbst habe ich Karin aus Leipzig kennen gelernt. Sie arbeitet ehrenamtlich beim Verein „Wolfsträne e.V.“ in Leipzig. Ihre KollegInnen und sie stehen Kindern bei, die ein Elternteil oder ein Geschwister verloren haben. Wer als Erwachsener einen Partner oder ein Kind verloren hat, weiß, wie raumgreifend die Trauer um den geliebten Menschen sein kann.

Continue reading

26. Oktober

Tages-Haikus selbst schreiben Diese Woche geht es in den „Täglichen Impulsen“ um Trauer-Lyrik. Heute kannst du den Beitrag dazu auch auf dem öffentlichen Blog mitlesen, denn es geht darum, auch selbst ein oder mehrere Gedichte zu verfassen und dieser Impuls ist etwas ausführlicher. Hier schlage ich Tages-Haikus vor, denn sie sind zum Einstieg recht einfach.

Continue reading

10. September

Projektwoche Cyanotypie Cyanotypie mit Negativen 6/6 Wenn du noch Negative mit schönen Erinnerungsbildern besitzt, kannst du diese auch zum Belichten deines lichtempfindlichen Papiers verwenden. Ich habe keine Fotonegative mehr aber was du auch tun kannst, ist ein Foto, das du gerne verwenden würdest, im Fotobearbeitungsprogramm auf schwarz/weiß umstellen, ausdrucken und dann auf eine Kopierfolie kopieren.

Continue reading

9. September

Projektwoche Cyanotypie Eine Cyanotypie mit mehr Tiefe und Farbvariationen 5/6 Um mehr Tiefe bei deinen Bildern zu erreichen, bedarf es 3 – 5 Scheiben mehr von einem Bilderrahmen- oder Fensterglas. Damit arrangierst du deine gewählten Gegenstände in verschiedenen Schichten. Auf dem Bild oben ist ganz gut zu sehen, dass die stark umrissenen Pflanzen direkt auf

Continue reading

8. September

Projektwoche Cyanotoypie Die erste einfache Cyanotypie 4/6 Jetzt gilt es, die Gegenstände auszuwählen, die einen Lichtabdruck auf dem vorbereiteten Papier hinterlassen sollen. Ein Stein hinterlässt einfach nur einen weißen Fleck. Daher sind aufwändigere und filigrane Formen besser geeignet. Besonders schön sind auch Gegenstände, die das Licht etwas durchscheinen lassen. Um nicht zu früh mit der

Continue reading

7. September

Projektwoche Cyanotypie Wie bereiten wir unser Papier für die Cyanotypie vor? 3/6 Nun benötigen wir unser Papier (beispielsweise Aquarellpapier 190g/m2), einen dicken Pinsel und unsere beiden Lösungen. Erst jetzt werden die beiden in einem abgedunkeltem Raum wegen der hohen Lichtempfindlichkeit in unserem Plastikgefäß, zu gleichen Teilen gemischt. Fang am besten mit einer kleinen Menge an,

Continue reading

6. September

Was benötigen wir für die Cyanotypie? 2/6 Wer die ganz einfache Methode anwenden möchte, kann sich vorgefertigtes Papier kaufen. Das Bild im gestrigen Beitrag ist mit vorpräpariertem Papier erstellt worden. Dieses gibt es sogar in sechs verschiedenen Farben, um den Sonnendruck auszuprobieren. Klick! Für alle, die die lichtempfindliche Lösung selbst auf die verschiedensten Papiere aufbringen

Continue reading

5. September

Projektwoche kreative Erinnerungsarbeit Cyanotypie: Was ist das? Diese Woche sind die täglichen Impulse, die sonst mit einem Passwort geschützt sind, wieder für alle zugänglich. Wer sie aber auch nach dieser Woche täglich erhalten möchte, kann sie hier abonnieren. Klick! Cyanotypie Diese Woche beschäftigen wir uns mit Cyanotypie. Was ist Cyanotypie? In der Geschichte der Fotografie

Continue reading

Ein emotionales Tagebuch in schweren Zeiten

Was tun, wenn die Seele belastet ist? Oft glauben wir, dass wir viel zu traurig, antriebs- und lustlos sind, um kreativ zu sein, wenn wir schwere Zeiten durchmachen. Den Gedanken kenne ich nur zu gut. Doch ist es auch so, dass wir kaum wissen, wohin mit unseren Gefühlen. Ständig wechseln sie. Wir verstehen uns selbst

Continue reading

Projektwoche: Gelplattendruck „Der erste Versuch“ – 5/5

Heute ist der Abschluss der Projektwoche und während meine selbst gemachten Gelplatten durchtrocknen, habe ich eine der gekauften ausprobiert. Damit gleich ein Erfolgserlebnis dabei herauskommt, habe ich eine der neulich erbeuteten Schablonen benutzt. Beim Geldruck kannst du von einem Farbauftrag gleich mehrere Abzüge machen. Dies hier ist der 3. Abzug bei dem nur noch Konturen

Continue reading

Projektwoche Gelplattendruck: Gelplattendruck-Kurs bei Happy Painting 4/5

Es war Clarissa Hagenmeyer vom Happy-Painting-Club, die mich auf die Idee mit dem Gelplattendruck gebracht hat. Mittlerweile hat sie einen ganzen Kurs daraus entwickelt. Wenn du also denkst, dass dir diese Technik gut gefällt, du aber gerne etwas mehr Anleitung hättest, dann wäre das eine Möglichkeit. Klick! Hier geht es zum nächsten Teil der „Projektwoche

Continue reading

Projektwoche: Schablonen für den Gelplattendruck 3/6

Beim Gelplattendruck geht es nicht nur darum, verschiedene Farbschichten übereinander zu bringen, sondern auch um Formen. Daher habe ich heute eine Menge Schablonen besorgt, um eine kleine Auswahl zum Ausprobieren haben, sobald ich alles zusammen habe, um endlich damit loszulegen. Wer mich kennt, weiß, dass ich heute versucht habe, den Bastelladen leer zu kaufen und

Continue reading

Projektwoche Gelplattendruck – Was wird benötigt? 1/5

Natürlich habe ich diverse YouTube-Filme über Gelplattendruck geschaut, bevor ich mich dazu entschlossen habe, diese Technik ausprobieren zu wollen. Klick! Soweit ich es bisher ausmachen konnte, werden die Dinge, die du oben im Bild siehst, benötigt. Allerdings bin ich mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht sicher, ob das alles ist, was man braucht. Ich zähle

Continue reading

Projektwoche – so bekommst du Ideen umgesetzt!

Tägliche Impulse Sei ein paar Wochen gibt es auf meiner Homepage die Rubrik „Tägliche Impulse“. Sie sind kostenfrei aber durch ein Passwort geschützt, das du nur bekommst, wenn du mir eine Mail an eva.terhorst.berlin@gmail.com schreibst und mich danach fragst. Die Idee hinter den täglichen Impulsen Die Pandemie dauert nun schon eine ganz Weile und auch

Continue reading

NeuroGraphik

Was ist NeuroGraphik? NeuroGraphik ist eine kreative Transformationsmethode, um bestimmte Aspekte des eigenen Lebens zu verbinden, verborgenes Potential zu entdecken, es in den Vordergrund zu bringen und um Konflikte, Blockaden oder andere Schwierigkeiten auf ganz neue Weise wahrzunehmen und mit ihnen umzugehen. Wer hat’s erfunden? Pavel Piskarev ist Architekt, Psychologe und Erfinder der NeuroGraphik. Er

Continue reading

Die Bank der Erinnerungen

Heute habe ich mich mit der Trauerbegleiterin Regina Krautwig unterhalten. Auch sie hat mit ihren beiden Kolleginnen vom Trauercafé Immenstadt Gerlinde Dinnebier und Birgit Hagen nach Möglichkeiten gesucht, wie sich Trauernde, während eines Lockdowns, austauschen können. Und tatsächlich kamen die drei auf eine, wie ich finde, geniale Idee: Die Bank der Erinnerungen Hierbei handelt es

Continue reading

Außergewöhnlich: 5 Trauerschwäne mit Origami-Technik in einfachen Schritten

Die Zeit nach der Beerdigung Ausprobieren, was möglich ist Trauerschwäne mit Origami-Technik Die Liebe geht weiter Die Falttechnik Buchempfehlung Der schwarze Schwan ist das Symbol einer neuen Zeit Die Zeit nach der Beerdigung Der Tod eines geliebten Menschen bringt uns sehr an unsere Grenzen. Ganz zu Anfang stehen wir noch unter Schock. Wir selbst und

Continue reading

Tägliche Impulse

Nachdem du dich angemeldet hast, findest du hier ganz exklusiv und kostenfrei jeden Tag einen kleinen Impuls zu den Themen: Krisen, Trauer, Achtsamkeit und Selbstfürsorge. Ab und an gibt es hier auch einen Post, wenn meiner neuer Newsletter erscheint oder sobald es neue Angebote von mir gibt. Einige Beiträge sind von mir, andere von meinen

Continue reading

Mini-Leporello für Zeit am Meer

Kreative Erinnerungsarbeit Trauer-Seminar in Graal-Müritz Warum ist Kreativität beim Trauern so wichtig? Als Einstieg ins Trauer-Seminar: Ein Mini-Leporello für die Zeit am Meer: In meinen Seminar-Reisen geht es immer um Kreativität. Sie hilft uns beim Verarbeiten von Verlusten und gibt der Trauer einen Raum. Oft wissen wir nicht, wie wir unseren Gefühlen Ausdruck verleihen sollen

Continue reading

DBT-Skills to go! Achtsamkeit Mini-Serie Teil 5

Im Teil 4 der Mini-Serie: „DBT-Skills to go! habe ich über „Die vier Schritte der Skillvermittlung und ihre Module“ berichtet. Ein Modul der DBT-Skills to go! ist die Achtsamkeit Wenn wir traumatische Erlebnissen in der Kindheit hatten oder einen geliebten Menschen verlieren, ist es ein langer Weg, bis wir bereit dafür sind, zu akzeptieren, dass

Continue reading

Bei Krisen und Trauer kann ein Tagebuch helfen

Ein Tagebuch für die Psychohygiene Letzte Woche habe ich meine Freundin Klarissa Klein gebeten, einen kritischen Blick auf das Buch, das ich gerade schreibe, zu werfen. Das hat sie netterweise getan und nach einem ausführlichen Telefonat heute, bei dem sie mir zwar nicht die Handlung und Figuren um die Ohren gehauen hat, aber durchaus den

Continue reading

Trauer-Reise nach Graal-Müritz 6. -11. Juni 2022. Es sind tatsächlich noch Plätze frei!

Sehnsuchtsorte an der Ostsee bieten einen guten Raum für Trauer-Reisen. Weil die Ostsee mit ihrer starken Energie helfen kann, die Schwere der Trauer mitzutragen, habe ich mich entschieden, meine Trauer-Reisen an die Ostsee zu verlegen. Dabei handelt es sich eigentlich um ein Trauer-Seminar bei dem wir nicht nur unseren Verlust in der Gruppe teilen und

Continue reading

Was sind Skills? Mini-Serie 3. Teil

Kartenset DBT-Skills to go! von Eva Knöpfler Gestern habe ich die Entwicklerin der DBT Marsha M. Linehan vorgestellt: Wer hat’s erfunden? Heute geht es um die Skills, der sich die Methode bedient. Was sind Skills? Skills sind Fähigkeiten oder Fertigkeiten, die handwerklich oder auch geistig angelegt sein können. Diese können wir uns bis zu einem

Continue reading

Wer hat’s erfunden? Mini-Serie 2. Teil

Im 2. Teil der Mini-Serie zum Kartenset DBT-Skills to go! von Eva Knöpfler geht es um Marsha M. Linehan, die DBT entwickelt hat. Im ersten Beitrag der Mini-Serie DBT-Skills to go! bin ich auf den Sinn und Zweck dieser Karten eingegangen. Marsha M. Linehan Wenn man sich mit DBT – der Dialektisch-Behavioralen-Therapie – beschäftigt, fällt

Continue reading

Newsletter-Magazin „Auf dem Weg“ Mai 2022

Die aktuelle Ausgabe des monatlichen Newsletter-Magazins „Auf dem Weg“ Mai 2022 findet ihr hier. Klick! Wenn ihr dem Link folgt, könnt ihr rechts unten den Newsletter vergrößern. Mehr über mich und meine Angebote Mehr über mich und meine Angebote zum Thema Krisen- und Trauerbegleitung und meine Bücher findest du unter trauerbegleiter.org. Dazu gehören auch Einzelcoachings,

Continue reading

Mini-Serie Kartenset DBT-Skills to go! von Eva Knöpfler – 1. Teil

Praktische Hilfe für Krisen mit DBT-Skills Ein neues Karten-Set das bei der Impulskontrolle helfen kann Heute hat mir der Schattauer-Verlag, der zu Klett Cotta gehört, „DBT-Skills to go! 64 Übungskarten für jeden Tag“ von Eva Knopfler mit Cartoons von Renate Alf zur Verfügung gestellt. DBT – Dialektisch-Behaviorale Therapie auch dialektische Verhaltenstherapie genannt, soll helfen, mit Spannungszuständen besser

Continue reading