Projektwoche Gelplattendruck – Platten selbst herstellen 2/5

Wie du unschwer am Foto erkennen kannst, habe ich alles zusammengetragen, was ich brauche, um einen Geldruckplatte selbst herzustellen. Ich bin schon ganz gespannt, ob ich das hinbekomme.

Um eine Gelplatte selbst herzustellen, wird Folgendes benötigt:

  • 9 Päckchen Gelatinepulver (je 9g = ca. 80 g),
  • 250 ml Wasser,
  • 125 ml Isopropyl-Alkohol (70 oder 99,9 %) und
  • 125 ml Glycerin, das bekommt man in der Apotheke, aber billiger bei Ebay,
  • ein besonders feines Haushaltssieb.

Das reicht für eine Form, die etwa 1/2 Liter Flüssigkeit fassen kann. Auf ein Backblech passen, je nach Größe, ca. 1 1 /2 bis 2 Liter.

Wie es ganz genau geht, kannst du dir auf YouTube bei Alice-Art anschauen. Klick!

Hier geht es zum nächsten Teil: „Projektwoche Gelplattendruck – Schablonen für den Gelplattendruck 3/5. Klick!

Mehr über mich und meine Angebote

Mehr über mich und meine Angebote zum Thema Krisen- und Trauerbegleitung und meine Bücher findest du unter trauerbegleiter.org. Dazu gehören auch EinzelcoachingsOnline-Seminare und Seminar-Reisen. Für mein kostenfreies Newsletter-Magazin kannst du dich hier registrieren. Wenn du dich in einer schwierigen Lebenssituaion befindest, können dir manchmal ein paar Impulse auf deinem Weg in ruhigere Gefilde weiter helfen, den nächsten Schritt zu machen. Viele Hinweise findest du auf meiner Homepage unter „Impulse auf dem Weg“. Dann gibt es da noch den Podcast „Lebendig-Irgendwas geht immer“. Dort unterhalte ich mich mit Menschen, die im Bereich Krisen- und Trauer arbeiten oder selbst große Krisen und Verluste gemeistert haben. Und wenn du dich noch mehr zum Thema Krisen und Trauer informieren darüber möchtest, kannst du mal das Trauer-Radio einschalten. 

Hier kannst du die PDF für die Traumreise „Ich bin glücklich“ herunterladen, die du dir hierdirekt anhören kannst. Verschiedene Traumreisen gibt es in meinen Büchern und Seminaren.

One comment

Kommentar verfassen