Vision board

Ein weiteres sehr kraftvolles Tool in Sachen Selbsterfüllung ist das Vision Board oder auch Moodboard. Es gehört ebenfalls zu den unglaublich unterschätzen Maßnahmen, die wir für uns in Anspruch nehmen können und sollen. Braucht ihr noch eine Bestätigung? Dann hört euch das Interview von Kim Fleckenstein mit Marianne Salentin-Träger auf ihrem „Selbstläufer Podcast“ zu diesem Thema an. Die beiden sprechen darüber, wie Frau Valentin-Träger ihr Leben mithilfe eines Moodboards nach einer schweren Diagnose in ihre eigenen Hände genommen hat und wie ein Buch daraus entstanden ist.

Wer direkt anfangen möchte, kann sich dieses kurze Video von „Nur was ich mag“ zur Inspiration ansehen. Dort findet ihr noch sehr viel andere Ideen, die euch anregen können, die nächsten Schritte umzusetzen.