Vorträge

In der AGUS e.V. Online-Reihe: „Wieder Boden unter den Füßen spüren – Ermutigungen in der Trauer nach Suizid“ – am Freitag, 20. August 2021 halte ich den Vortrag mit dem Titel „Oh je, ich habe gelacht – Warum Lachen und Kreativität in der Trauerzeit wichtig sind“. Zur Anmeldung geht es hier.

Alle Vorträge werden nachzuhören sein.

  • Den ersten Vortrag „Imagination als heilsame Kraft – Wie unsere Vorstellungskraft uns helfen kann, mit Leid und Schmerz umzugehen“ in dieser Reihe hat Prof. Dr. med. Luise Reddemann im März 2021 gehalten.
  • Der Vortrag von Chris Paul im April in dieser Reihe „Vergeben muss nicht sein – aber wenn es gelingt, ist es ein großes Geschenk“.
  • Saskia Jungnikl spricht im Mai über „Papa hat sich erschossen – Leben nach den Suizid des Vaters“.
  • Im Juli hören wird Dr. David Althaus mit dem Thema „Frauen trauern – Männer arbeiten. Ein Klischee? Ist gemeinsames Trauern möglich?“
  • Über Humor und Kreativität spreche ich – Eva Terhorst im August: „Oh je, ich habe gelacht – Warum Lachen und Kreativität in der Trauerzeit wichtig sind.“
  • Um das, was wirklich zählt geht es im September im Vortrag von Verena Kast „Was wirklich zählt, ist das gelebte Leben – Die Kraft des Lebensrückblicks“.
  • Im Oktober thematisiert Dr. Jens-Uwe Martens Resilienz in seinem Vortrag: „Das Geheimnis seelischer Kraft – wie sie durch Resilienz Schicksalsschläge und Krisen überwinden“.
  • Roland Kachler wird uns die Möglichkeit Trauma zu transformieren im November nahe bringen: „Die Erfahrung eines Suizids als traumatische Erfahrung – Wie wir traumatisierte Trauer transformieren können.“

Zum ganzen Programm geht es hier.

Termin unter eva.terhorst.berlin@gmail.com jederzeit anfragen.